Es gibt sie im London, New York aber auch in Berlin- die Wachsfiguren aus den Madame Tussauds sind weit verbreitet und bieten den Besuchern in detailreichen Sets die Möglichkeit ihren Stars einmal näher zu kommen. Was genau das Madame Tussauds Berlin ist und alle weiteren Informationen haben wir für euch in einem Interview herausgefunden!

Was genau ist das Madame Tussauds Berlin? 
Das Madame Tussauds Berlin ist eine interaktive Wachsfiguren-Ausstellung.

Mit vielen Interaktiven Elementen entstehen außergewöhnliche Fotos mit den Wachsfiguren!

Wie lange gibt es schon das Madame Tussauds Berlin?
Seit 2008 ist das Madame Tussauds Berlin in der Straße Unter den Linden zu finden. 

Wie ist das Madame Tussauds Berlin entstanden? Das Madame Tussauds wurde von den Merlin Magic Making Studios in London konzeptioniert und umgesetzt. 

Warum wurde der Standort Berlin ausgewählt? Wie lief der Bau der Attraktion?
Berlin als Hauptstadt und beliebtes Reiseziel sprachen für den Standort. Außerdem ist die historische Lage am Brandenburger Tor sehr attraktiv. 

Wie war die Vergangenheit vom Madame Tussauds Berlin? Also was gab es bei der Eröffnung und was kam alles dazu? Die Ausstellung wird ständig verändert, erweitert und aktualisiert. Bestes Beispiel ist unser neuer Bereich „House of #BerlinColours“. 

Wie kam die Idee zum Madame Tussauds Berlin? Bzw. generell zu den Tussauds? Madame Tussauds ist ein Unternehmen mit mehr als 250 Jahren Geschichte und wurde von unserer Namensgeberin Marie Tussauds entwickelt und ins Leben gerufen. Ursprünglich war Madame Tussauds in London sesshaft, erfreut sich aber mittlerweile weltweit großer Beliebtheit. 

Wachsfigur von Marie Tussauds

Wie viele Madame Tussauds gibt es? Wo sind diese vertreten?
Insgesamt gibt es 24 verschiedene Madame Tussauds weltweit. 

Unterscheiden sich die Tussauds? Wenn ja wie?
Jedes Madame Tussauds weltweit unterscheidet sich vom nächsten. Die Besonderheiten jeder einzelner Attraktion sind abhängig vom jeweiligen Standort, der lokalen Geschichte und Figuren. 

Wie ist das Madame Tussauds Berlin aufgebaut und eingeteilt?
Im Madame Tussauds Berlin befinden sich 12 verschiedene Bereiche auf 2 Etagen verteilt. Von Kultur, Musik, Sport, Film und Politik ist alles dabei. Die Sets sind mit interaktiven Möglichkeiten ausgestattet, um vollkommen in die Welten einzutauchen. 

Was ist das besondere beim Madame Tussauds Berlin? Was ist vielleicht auch besonders zu anderen Tussauds?
Berlin hat die Besonderheit durch den Standort ganz nah an der eigenen Geschichte dran zu sein und kann somit ganz auf einzigartige Art und Weise die Vergangenheit und Gegenwart darstellen. 
Mit dem „House of #BerlinColours“ haben wir einen exklusiven Bereich geschaffen, der die Stadt in neuen Formen und Farben interaktiv darstellt. Außerdem haben wir das weltweit erste Hologramm eines Sängers! 

Kann man schon etwas über eventuelle Neuheiten verraten? Ist in die Richtung etwas geplant? Wenn ja, was?
Dieses Jahr wird es noch einige tolle Neuheiten geben, aber der Überraschungseffekt soll erhalten bleiben, deswegen können wir dazu leider nichts Genaues sagen. 

Wie sieht ein Alltag eines Mitarbeiters im Tussauds aus? (Tägliche Checks der Räume etc.?)
Unsere Mitarbeiter werden jeden Tag bezüglich Sicherheitsvorkehrungen und Besonderheiten gebrieft und abgefragt, damit Informationen bei allen auf dem neuesten Stand sind. 

Wie kann man Mitarbeiter im Tussauds werden? Was muss man mitbringen?
Bei uns kann jeder Mitarbeiter werden, dem Kundenservice Spaß macht und Interesse hat, Teil der magischen Welt von Merlin zu werden. 

Wie viele Wachsfiguren stehen im Madame Tussauds Berlin?
Wir haben ca. 100 Figuren in unserer Ausstellung stehen. 

Wie und wer entscheidet, welche Person als nächstes eine Wachsfigur bekommt?
Wir beobachten Trends in der Gesellschaft und hören natürlich auch auf unsere Gäste, welche gerne jederzeit Vorschläge an uns senden können. Dafür steht auch ein Terminal am Ausgang der Ausstellung. 

Wie entsteht eine Wachsfigur?
Mit der Person wird zunächst ein Sitting abgehalten, wo viele Messungen von Kopf bis Fuß vorgenommen werden müssen, sowie hunderte von Fotos gemacht werden. 
Danach wird ein Tonkopf mit Gipsschichten erstellt. Daraufhin wird der Wachsguss gemacht.  Jedes einzelne Haar,  jedes Pigment, jedes Detail wird originalgetreu aufgetragen, gemalt und abgebildet.
Bei bereits verstorbenen Personen wird sich dann auf Dokumente, Bilder, Aufzeichnungen etc. berufen und verlassen, um eine möglich detailgetreue Wachsfigur herzustellen. 

Wie sieht eine „Wartung“ der Figuren aus?
Unser Team arbeitet täglich an der makellosen Präsentation unserer Figuren. Außerdem werden sie bei Bedarf überarbeitet und passen sich den Veränderungen des jeweiligen Prominenten an. 

Was mussten für Vorkehrungen getroffen werden damit die Wachsfiguren nicht schmelzen? Geht das überhaupt?
Wir halten unsere Räumlichkeiten bei einer angenehmen Temperatur, damit Figuren und Gäste eine tolle Zeit haben. So können sich unsere Gäste bspw. auch im Sommer bei den heißen Temperaturen draußen bei uns abkühlen. 

Abschließend: Warum sollte man das Madame Tussauds Berlin unbedingt besuchen? Im Madame Tussauds Berlin können Besucher ihren Stars und Vorbildern ein Stück näher kommen und gemeinsam mit Ihnen in originalgetreue, interaktive Sets eintauchen. Es gibt ständig neues zu entdecken. Ein wiederholter Besuch lohnt sich!

Vielen Dank für das Interview!

Auch wir haben das Madame Tussauds Berlin besucht und können es wirklich nur empfehlen. Egal ob Justin Biber, Angela Merkel, Yoda oder Manuel Neuer durch die ca. 100 Figuren, welche in Berlin stehen ist wirklich für jeden etwas geboten. Von uns ist das Madame Tussauds Berlin definitiv ein Tipp! Das was einem hier geboten wird findet man so schnell nicht wieder und sollte man sich nicht entgehen lassen.

Alle weiteren Informationen, wie Öffnungszeiten, Preise und Adresse findet ihr hier: Homepage vom Madame Tussauds Berlin

Weitere Impressionen:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.