Das 20. Halloween Horror Festival im Movie Park Germany feierte gestern (6.10.2018) seine Premiere und überraschte seine Besucher mit vielseitigen und abwechslungsreichen Attraktionen und Scarezones. Der Halloween Abend startete mit einer großen Eröffnungshow auf dem N.Y.C Plaza welche das Festival einleitete. Anschließend waren die Halloween Attraktionen für die Gäste geöffnet.

Unser erstes Ziel war das ,,DEATHpital Reloaded“ Horror Maze in der Deathwest Sektion, welches bereits seit 2011 die Besucher in das Krankenhaus des Prof. Dr. Wundschock zu einer Behandlung einlädt. Doch der Weg zur Station 0815 ist nicht ganz ungefährlich. Die ab 16 Jahre freigegebene Laufattraktion besitzt aufgrund des hohen Besucheraufkommens zwei getrennte Wartebereiche um die notwendige Kapazität zu gewährleisten. Der erste Anstellbereich befindet sich dabei am Eingang des Suspended Looping Coasters ,,MP Xpress“, welcher die Gäste in kleineren Gruppen zum zweiten Anstellbereich zuteilt, welcher sich direkt an der Halle 1, welche das DEATHpital beherbergt, befindet. Aufgrund des hohen Andrangs wurden die Gruppengröße dementsprechend vergrößert, was aber der Qualität des Mazes nicht sonderlich geschadet hat. Der einzige Kritikpunkt ist das in manchen Gängen auf eine Decke verzichtet wurde und man die 13 Meter hohe Studiodecke einsehen kann. Aber davon abgesehen ein sehr spaßiges und technisch aufwendiges Horrormaze was sich definitiv für einen Besuch lohnt.

Unser nächster Stop auf unserer Tour war ,,The Slaughterhouse – powered by Meatfactory Inc.“, ebenfalls eine Laufattraktion welches sich in der Acid Rain Sektion befindet, begeistert seit 2015 die Besucher mit Schockmomenten und blutigen Elementen. Dabei durchläuft der Gast mehrere, teilweise sehr dunkle Szenen, aber auch mit Nebel geflutete Szenen. Aber auch das Slaughterhouse ist nichts für schwache Nerven und ist deshalb ebenfalls erst ab 16 Jahren zugänglich. Auch hier musste aufgrund des hohen Andrangs die Gruppengröße entsprechend vergrößert werden um die Kapazität nicht zu beeinträchtigen.

Ein Bericht über die weiteren Mazes des Parks folgt, da wir aus zeitlichen Gründen nicht mehr geschafft haben. Insbesondere die diesjährige Neuheit ,,Wrong Turn“ konnten wir aufgrund einer Wartezeit von über 120 Minuten und früherer Schließung des Wartenbereichs nicht besuchen.

Aber nicht nur in Sachen der Attraktionen hat der Movie Park Germany in diesem Jahr viel getan. Auch in Sachen der Scarezones hat sich der Park ordentlich Mühe gegeben und die vier Scarezones ,,Horrorwood Boulevard“, ,,Acid Rain“, ,,Deathwest“ und dem erstmalig eingeführten ,,Fear Pier“. Beginnen wir mit der Zone welche jeder Besucher als erstes passiert, dem ,,Horrorwood Boulevard“. Dabei wurde die Mainstreet des Parks in schauriger Atmosphäre gestaltet und stimmt den Besucher gut auf das ein, was noch alles auf ihn wartet. Neben den Shops des Boulevards können die Gäste vielseitige Snacks ´bei den Buden des Horrorwood Caterings genießen. Besonders stimmig ist das Roxy Cinema 4D welches sich super mit seiner Fassadengestaltung in die Scarezone einfügt.

Die zweite Scarezone des Parks befindet sich in dem Bereich der tagsüber die Streets of New York City bildet. ,,Acid Rain“ thematisiert dabei ein apokalyptisches Szenario welches sich mit der Umweltkatastrophe des Sauren Regens befasst und diese optisch sehr gut wieder spiegelt. Als Besonderheit dieser Scarezone wurde die N.Y.C Plaza Bühne umfunktioniert wo jeden Abend DJs auflegen und die Gäste mit Musik unterhalten. Eine sehr gute Idee, welche besonders schön für die Gäste ist welche für ,,The Slaughterhouse“ anstehen und dadurch unterhalten werden.

Die dritte Zone ist der Deathwest, welcher sowohl die Show ,,Der Sinnesverdreher“ als auch zwei Mazes beinhaltet. Dabei wurde der Old West Themenbereich mit zahlreichen Dekorationselementen ausgestattet und hier findet man auch sehr viele der Live Actor die auf den Straßen die Gäste unterhalten und erschrecken.

Die neuste und letzte Scarezone des Festivals ist der Fear Pier. Hierbei wurde der Santa Monica Pier mit zahlreichen Lichtern ausgestattet welche einen den Anschein machen, man sei auf einem amerikanischen Pier bei Nacht. Besonders das Riesenrad von SBF Visa fügt sich sehr gut in die Szenerie ein.

Alles in allem können wir sagen das es ein sehr gelungener Start des Festivals war und wir es jedem Horror Fan, aber auch Leuten die sich gerne in nächtliche Themenwelten verlieren wollen oder diejenigen die an Ihre Grenzen gehen wollen, wärmstens ans Herz legen wollen. Uns hat es sehr überzeugt und freuen uns schon auf die weitere Halloween Tage im Movie Park Germany!

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.